Moira

Auf der Blizzcon 2017 wurde Moira als neue Heiler-Heldin für Overwatch angekündigt. Auf dieser Seite erfahrt ihr mehr über ihre Geschichte und ihre Fähigkeiten.

Overwatch-Held Moira

Details

  • Rolle: Unterstützung
  • Name: Moira O’Deorain
  • Alter: 48
  • Beruf / Funktion: Genetikerin
  • Operationsbasis: Dublin, Irland / Oasis, Irak
  • Zugehörigkeit: Talon, Blackwatch (ehemals)

Mit Moira tritt eine Genetikerin in das Universum von Overwatch ein. Die Heldin, die gleichermaßen heilen und auch Schaden austeilen soll, zeigt sich als Koryphäe auf dem Gebiet der Gentechnik, die immer – auch mit teils orthodoxen und unmoralischen Vorgehensweisen – auf der Suche danach ist, die Bausteine des Lebens neu zu ordnen.

Über ihre Fähigkeiten kann sie blitzschnell zu ihren Verbündeten eilen, aber auch aus brenzligen Situationen fliehen. Sie ist in der Lage, gleichzeitig mehrere Teammitglieder auf einen Schlag zu heilen oder ihren Gegnern den Garaus zu machen.

Fähigkeiten

Biotische Hand

Aus der linken Hand der Heldin tritt biotische Energie aus, über die sie ihre verbündeten Teammitglieder heilt. Aus ihrer rechten Hand saugt sie mit einem Strahl, der über eine hohe Reichweite verfügt, das Leben aus ihren Gegnern. Während sie diesen Schadensstrahl wirkt, wird Moira geheilt und ihre biotische Energie wieder aufgefüllt.

Biotische Sphäre

Auch die biotische Sphäre kann Schaden austeilen oder Heilung verursachen. Diese wird von Moira abgefeuert: Jeder Verbündete, der die Sphäre berührt, wird geheilt, Gegnern nehmen hingegen bei Kontakt Schaden.

Phasensprung

Moire kann sich schnell über eine kurze Distanz teleportieren.

Koaleszenz (Ultimate)

In Sachen Ultimate macht Moira so schnell niemand etwas vor: Die Heldin kanalisiert einen Strahl mit hoher Reichweite, in welchem ihre Verbündeten geheilt werden und den Gegnern Schaden zugefügt wird. Dieser Strahl kann auch Barrieren durchdringen!

Geschichte

Overwatch: Moira

Moira O’Deorain hat auf dem Gebiet der Gentechnik für einige Debatten gesorgt. Sie gilt gleichermaßen brillant wie kontrovers, eine Wissenschaftlerin, die als Gentechnikerin immer neue Wege sucht, die Bausteine des Lebens neu zu ordnen. Dabei sorgte sie vor etwa zehn Jahren für Schlagzeilen, die sie mit einer kontroversen Publikation auslöste. In dieser kamen detaillierte Methoden individualisierter Genprogramme zur Sprache, mit deren Hilfe auf zellulärer Ebene die DNA verändert werden kann.

Obwohl ihre Forschung ein erster Schritt in Richtung Elimierung von Krankheiten und Erbfehlern war, gab es reihenweise Einwände unter ihren Kollegen. Da ihre Forschung sich auf die Maximierung des menschlichen Potentials bezog, erachteten viele ihre Kollegen ihre Arbeit als ethisch fragwürdig. Einige von ihnen verglichen Moira mit ihren unstillbaren Durst nach dem wissenschaftlichen Fortschritt sogar mit denen, die angeblich die Omnic-Krise auslösten. In Misskredit gelangte Moira auch, als einige Forscher versuchten, ihre Ergebnisse zu reproduzieren, jedoch ohne Erfolg. Ihre Karriere geriet ins Wanken, ihre Publikation hatte dafür gesorgt, Moira in der Wissenschaft in Ungnaden fallen zu lassen.

Doch aus dem Dunkel kam Hoffnung. In Overwatchs verdeckte Organisation, die Blackwatch, setzte sie ihre Forschungen fort und entwickelte hier neue Waffen und Technologien für die Organisation.
Bis dato war ihre Mitarbeit ein wohl gehütetes Geheimnis – bis zu den Venedig-Vorfällen. Hier flogen ihre Untersuchungen auf, doch statt hinter ihr zu stehen, verleugneten die Overwatchrepräsentanten jede Kenntnis einer Zusammenarbeit.

Um überleben zu können, sah ich Moira nach der Auflösung der Overwatch-Organisation gezwungen, unkonventionelle Wege zu gehen, an Geld zu gelangen. Sie erhielt eine Einladung des wissenschaftlichen Gründerkollektivs der Stadt Oasis. Währenddessen munkelte man aber indessen, dass sich Moira bereits der Talon-Organisation angeschlossen hatte, welche sie bereits seit Jahren unterstützten. Ihre Experimente erhielten finanzielle Zuschüsse, die Resultate ihre Forschungen wurden hingegen für eigene Zwecke eingesetzt.

Moira kennt mittlerweile wenig Skrupel, um den wissenschaftlichen Durchbruch zu erreichen. Da ist es nur ein geringer Ansporn, dass ihre Arbeit dem Großteil der Welt immer noch unbekannt ist. Zeit, dass sich das ändert.

Zurück zur Übersicht: Helden