„Es läuft sehr gut!“ – Blizzard reagiert auf Gerüchte über die Overwatch League

Overwatch LeagueDie Gerüchteküche rund um die Overwatch League brodelt. 20 Millionen Dollar soll demnach ein Startplatz in der eSports-Liga kosten. Natürlich bekommt auch die Spieleschmiede Wind von diesen Meldungen, weshalb man sich nun entschieden hat, zumindest ein wenig Stellung zu nehmen.

20 Millionen US-Dollar, so viel Startgeld sollen Teams mindestens zahlen, wenn sie an der Overwatch League teilnehmen wollen. So lauten zumindest die Gerüchte, die ESPN vergangene Woche in Umlauf gebracht hat. Außerdem sollen sich gleich fünf Overwatch-Teams in den letzten zwei Wochen aufgelöst haben.

Blizzard meldet sich nun zu Wort und lässt über Kotaku wissen, dass die Verhandlungen mit Teams und Eigentümern noch voll im Gange wären. Allerdings sagt der Entwickler auch, dass einige Parteien gezielt Fehlinformationen in die Welt streuten, um in Verhandlungen zu bleiben. Ob es sich hierbei um den 20-Millionen-Deal dreht, darüber hüllt sich das Unternehmen weiterhin in den Schleier des Schweigens.

Nach wie vor sei es aber immer noch oberstes Gebot, ein spannendes Ökosystem zu schaffen, das nachhaltig und lohnend für alle Parteien sein soll. Sowohl für Zuschauer, als auch Spieler und ihre Teams. „Wir tun unser Bestes, um bei der Erstellung der Overwatch League auf größte Sorgfalt zu achten. Über vieles, was wir tun, veröffentlichen wir keine Informationen, bis wir an einem Punkt angelangt sind, an dem wir es für richtig halten, diese preiszugeben“, lässt Blizzard gegenüber Kotaku wissen. Dennoch liefen die Gespräche bisher sehr gut und es gäbe viel Aufmerksamkeit für Blizzards ehrgeizige Pläne. Somit sollen weitere Details zur eSports-Liga in Zukunft folgen.

Quelle: Kotaku

[UPDATE] Es ist offiziell: Overwatch Artbook und Anthology erscheinen im Oktober! GotY-Edition zum 1. Geburtstag von Overwatch in Sicht
Comments