Launcher heißt nun doch wieder (Blizzard) Battle.net

Blizzard Battle netHin und her, das ist gar nicht schwer! Blizzard hat dem wichtigen Launcher erneut einen anderen Namen verpasst. Damit wäre der Name „Blizzard App“ schon nach wenigen Monaten Geschichte.

Vor einigen Monaten hatte sich die Spieleschmiede dazu entschlossen, den kultigen Launcher-Client „Battle.net“ in Blizzard App umzubenennen. Das gefiel allerdings den Wenigsten, sodass das Unternehmen nun wieder zurückruderte und der App mehr oder weniger den alten Namen verpasst hat. Ab sofort heißt die Blizzard App nun: Blizzard Battle.net!

Auf der offiziellen Seite gaben die Verantwortlichen von Blizzard ihre Beweggründe bekannt: „Als wir angekündigt haben, dass wir uns von dem Battle.net-Namen für unseren Online-Gaming-Dienst wegbewegen, haben wir vermutet, dass diese Änderung eine Herausforderung darstellen werde. Wir verstanden, dass Battle.net für etwas Besonderes stand – es repräsentiert Jahre der gemeinsam geteilten Geschichten und Freuden, Community und Freundschaften, für uns alle und unsere Spieler.“

Demnach sei das Battle.net das zentrale Nervensystem der Blizzard-Games und die Technologie, die Spieler seit dem Jahre 1996 zusammengebracht hätte. Obwohl die Technik blieb, kam die Namensänderung bei den meisten Spielern weniger gut an, sodass man sich nun wieder entschieden habe, den (fast) alten Namen zu nutzen. Der Launcher hört ab sofort wieder auf Battle.net. Einen Kompromiss ist die Spieleschmiede allerdings eingegangen: Um den Firmennamen zu integrieren und trotzdem das Battle.net beizubehalten, habe man sich für den Namen Blizzard Battle.net entschieden.

Nun sind hoffentlich alle zufrieden :)

Overwatch-Gewinnspiel zur gamescom 2017! From zero to hero: Diese Helden werden am häufigsten in Overwatch gespielt
Comments