Dorado

Im farbenprächtigen Dorado gilt es für das eine Team, einen LKW zu seinem Ziel zu befördern. In spanisch angehauchtem Ambiente geht es in der Abenddämmerung zur Sache und für einen Erfolg muss man die verwinkelten Gassen und Gänge richtig zu nutzen wissen.

Übersicht

Die Karte ist unterteilt in 3 Bereiche, die ersten beiden befinden sich im Außenareal, der dritte in einem offenen Innengebiet in der Pyramide.

Dorado Übersicht Bereich 1

Zusatzzeit Checkpoint 1: 3 min.

Dorado Übersicht Bereich 2

Zusatzzeit Checkpoint 2: 2 min.

Dorado Übersicht Bereich 3

Angriff

Das Angriffsteam startet in einem Hintergarten und hat vier Ausgänge zum Bereich, in dem die Fracht (der LKW) steht. Der obere davon ist gut geeignet für Widowmaker, um die Gegner aus der Ferne auszuschalten. Vom linken Ausgang aus kann man über einen Keller hinter die feindliche Linie geraten (gut geeignet für z.B. Tracer, um die Gegner ein bisschen zu ärgern). Der mittlere Ausgang führt direkt zum LKW und ist am besten geeignet für die Tanks, die die Fracht voran bringen wollen; und der rechte Ausgang kann genommen werden, wenn man nicht direkt in den Feuerbereich der Verteidiger kommen will (z.B. für Pharah, um sich ungestört in die Lüfte zu erheben).

Spawn Map Dorado

Spawnbereich Angreifer


Ausgänge Angreifer Map Dorado

Ausgänge Angreifer

Das Vorgehen ist einfach: laufend versuchen, den LKW am Fahren zu halten; und verhindern, dass der LKW wieder zurück rollt. Anfangs muss man sich beim Verlassen des Spawnbereiches vor Widowmaker in Acht nehmen. Vorzugsweise sollte nach Teleportern Ausschau gehalten werden um den Verteidigern einen möglichst langen Laufweg zu bescheren.

Fracht Maps Dorado

LKW (Fracht)

Nach dem Erreichen von Checkpoint 1 öffnet sich das Holztor und der Spawnbereich für die Verteidiger wird nach hinten verlagert (unter den dritten Checkpoint), der Spawnbereich für die Angreifer bleibt gleich.

Checkpoint 1 Maps Dorado

Checkpoint 1

Checkpoint 1 Maps Dorado

Tor öffnet sich

Nach dem Erreichen von Checkpoint 2 öffnet sich das nächste Tor, der Spawnbereich für die Angreifer wird nach vorne verlagert, der Spawnbereich für die Verteidiger wird entsprechend nach hinten verlagert, direkt neben den letzten Checkpoint.

Checkpoint 2 Maps Dorado

Checkpoint 2

Checkpoint 2 Maps Dorado

Tor öffnet sich

Da die Verteidiger direkt beim letzten Checkpoint erscheinen und schnell wieder in den Kampf eingreifen können, ist es von Vorteil als geschlossenes Team zu agieren: zusammen den LKW voran bringen und gleichzeitig dafür sorgen, dass die Gegner „auf Abstand“ bleiben und die eigenen Teamkameraden am Leben bleiben. Erscheint man immer nur einzeln oder in Zweiergruppen bei der Fracht, ist man leichte Beute für die Verteidiger und muss anschließend den ganzen Weg vom Spawnpunkt zurück an die Front erneut zurücklegen.
Ist der Checkpoint 3 erreicht, ist das Spiel für die Angreifer gewonnen.

Checkpoint 3 Maps Dorado

Checkpoint 3

Sieg Maps Dorado

Sieg!

Verteidigung

Der Startpunkt für das Verteidigerteam liegt anfangs im Tresorraum der Banco de Dorado und wird nach Erreichen eines Checkpoints weiter nach hinten verlegt. Dadurch bleibt der Weg für das Verteidigerteam relativ gleich lang. Erst am Ende liegt der Spawnpunkt direkt beim Zielpunkt der Fracht, was dem Verteidigerteam einen kleinen Vorteil bringt.

Verteidiger Map Dorado

Spawnbereich Verteidiger

Am Startpunkt des LKW müssen 4 Ausgänge des Angreiferteams abgedeckt werden. Hier empfehlen sich Widowmaker, die den mittleren und den oberen Ausgang überwacht, und Junkrat, der den linken Ausgang abdeckt und die schmale Treppe mit Falle + Mine versieht. Es muss laufend damit gerechnet werden, dass Angreifer über den linken Ausgang durch den Keller hinter die eigenen Linien gelangen. Eine Ansage von Junkrat, wenn ein Gegnern durch kommt, ist hilfreich.

Ausgänge Angreifer Map Dorado

Ausgänge Angreifer

Falls Symmetra mit von der Party sein sollte, gibt es je für den Spielstart und nach dem Erreichen des ersten Checkpoints jeweils ein geeignetes Gebäude für einen Teleporter (siehe Übersichten). Die Hinterausgänge können mit Selbstschussanlagen gesichert werden. Falls ein oder zweit Selbstschussanlagen übrig sind, können diese im Kellerdurchgang positioniert werden (siehe vorheriger Absatz).

Screenshots