Roadhog

Overwatch Roadhog

Details

  • Rolle: Tank
  • Name: Mako Rutledge
  • Alter: 48
  • Beruf: Vollstrecker (ehemals), Bodyguard
  • Operationsbasis: Junkertown, Australien (ehemals)
  • Zugehörigkeit: Junkers (ehemals)
  • Fähigkeiten

    Schrottflinte

    Roadhogs Schrottflinte verschießt auf kurze Distanz eine Ladung Schrapnelle mit breiter Streuung. Mit der alternativen Feueroption feuert die Waffe eine Schrapnellkugel, die weiter weg explodiert und beim Auftreffen Metallsplitter verteilt.

    Verschnaufpause

    Roadhog regeneriert über einen kurzen Zeitraum einen Teil seiner Trefferpunkte.

    Abschlepphaken

    Roadhog schleudert seine Kette auf ein Ziel. Wenn er trifft, zieht er das Ziel nahe zu sich heran.

    Fleischwolf – Ultimative Fähigkeit

    Roadhog setzt einen Trichter auf seine Schrottflinte und schüttet Munition hinein. Eine kurze Zeit lang kann er eine anhaltende Salve an Schrapnellen verschießen, die Gegner zurückstoßen.

    Geschichte

    Overwatch: Roadhog Backstory

    Roadhog ist ein gnadenloser Killer, der für seine Grausamkeit und seinen Spaß an mutwilliger Zerstörung berüchtigt ist.

    Mako Rutledge war einer der vielen Einwohner des australischen Outbacks, deren Grundstück enteignet und zur Errichtung eines Omniums verwendet wurde. Doch damit nicht genug: Im Zuge der Omnic-Krise traf die Regierung eine sehr kontroverse Entscheidung. In der Hoffnung auf ein dauerhaftes Friedensabkommen überließ sie das Land den Omnics, die zuvor das Outback verwüstet hatten. Mako wurde aufgrund dieses Abkommens heimatlos und mit ihm eine große Anzahl der Ansässigen: eine verstreut lebende Ansammlung an Überlebenskünstlern, Solarfarmern und Menschen, die einfach nur in Ruhe gelassen werden wollten.

    Voller Wut über diese Behandlung erhoben Mako und andere Betroffene sich zu einem blutigen Aufstand. Sie gründeten die Australian Liberation Front und begannen einen Krieg gegen das Omnium und dessen robotische Bevölkerung. Gewaltsam wollten sie sich zurückzunehmen, was ihnen zuvor genommen wurde. Die Lage eskalierte immer mehr, bis die ALF den Fusionskern des Omniums sabotierte. Das Ergebnis war eine gewaltige Explosion, die nicht nur das Omnium zerstörte, sondern auch gefährliche Strahlung freisetzte und das Outback in einem Umkreis mehrerer Meilen mit Trümmern und verbogenen Metallfragmenten übersäte.

    Mako musste mit anschauen, wie seine Heimat zu einem apokalyptischen Ödland wurde, und diese Erfahrung veränderte ihn nachhaltig.

    Gezwungen, eine Gasmaske zu tragen, um in dieser lebensfeindlichen Umgebung überleben zu können, durchreiste er die verwüsteten Highways des Outbacks auf seinem behelfsmäßigen Motorrad. Nach und nach ging seine Menschlichkeit verloren. Das, was von Mako geblieben war, verschwand unwiederbringlich und der rücksichtslose Killer Roadhog war geboren.

    Zurück zur Übersicht: Helden