Junkrat

Wenn Junkrat wirr kichert, sollten sich alle Gegner in acht nehmen, es könnte eine motorisierte Reifenbombe auf sie treffen! An dieser Stelle möchten wir euch den verrückten und sprengstoffbesessenen Freak vorstellen. Alles zu seiner Geschichte und seinen Fähigkeiten erfahrt ihr hier!

Junkrat ist ein Freak, der gerne Chaos und Zerstörung in Overwatch verbreitet

Details

  • Rolle: Defensiv
  • Name: Jamison Fawkes
  • Alter: 25
  • Beruf: Anarchist, Dieb, Sprengstoffexperte, Söldner, Plünderer
  • Operationsbasis: Junkertown, Australien (ehemals)
  • Zugehörigkeit: Junkers (ehemals)
  • Fähigkeiten

    Granatwerfer

    Junkrat verschießt mit seinem Granatwerfer Granaten auf große Distanz hinweg. Dabei springen diese auf dem Boden und explodieren, sobald sie mit einem Gegner in Berührung kommen.

    Tasten: Linke Maustaste (RT/R2)

    Ferngezündete Mine

    Junkrat kann Minen platzieren, welche er per Fernzünder auslösen kann. Über diese kann er seine Gegner schwer verletzen oder in die Luft sprengen. Alternativ kann er seine ferngezündete Mine auch nutzen, um sich selbst in die Luft zu katapultieren.

    Tasten: Shift (LB/L1) + Rechte Maustaste (LT/L2)

    Stahlfalle

    Über seine Sprengfalle, die Junkrat auf dem Boden platzieren kann, kann Junkrat Gegner bewegungsunfähig machen und verletzen.

    Tasten: E (RB/R1)

    Sprengteufel (passiv)

    Junkrat liebt es, Zerstörung zu verbreiten. Wird er getötet, hinterlässt Junkrat scharfe Granaten an Ort und Stelle seines Ablebens, die den Gegnern Schaden zufügen.

    Kamikazereifen – Ultimative Fähigkeit

    Wild kichernd entfesselt Junkrat eine motorisierte Reifenbombe, die er für eine bestimmte Zeit über das Schlachtfeld steuern kann. Der Reifen kann Wände hochfahren und Hindernisse überwinden, um sein Ziel zu erreichen und per Fernsteuerung in die Luft zu sprengen. Allen Gegnern, die sich im Radius der Bombe befinden, wird schwerer Schaden zugefügt.

    Tasten: Q (Y/Dreieck) + Linke Maustaste (RT/R2) / rechte Maustaste (LT/L2)

    Geschichte

    Junkrat liebt es, über seine Stahlfalle Gegner in Overwatch einzufangen

    Junkrats verrückte Geschichte als sprengstoffbessener Freak beginnt in Australien. Nach einem Angriff auf den Fusionskern des australischen Omniums wurde das Leben der dortigen Bevölkerung nachhaltig verändert. Nachdem die Gegend durch die Explosion in ein verstahltes, karges Ödland verwandelt wurde, waren die Überlebenden gezwungen, die Ruinen des Omniums zu plündern. Sie wurden zu einer Gemeinschaft aus Gesetzlosen und Halsabschneidern, die sich selbst Junkers nannten.

    Junkrat war einer von ihnen und lebte davon, Ruinen auszuplündern. Dabei hinterließ die Strahlung in dem Gebiet seine Spuren. Er wurde wahnsinnig. Er hantierte mit gefährlichen Sprengstoffen herum – bis hin zur Besessenheit.

    Zweifelhaften Ruhm erlangte er, als er in den Ruinen des Omniums ein Geheimnis aufdeckte, was ihn die Aufmerksamkeit von Kopfgeldjägern, Gangs und Opportunisten einbrachte. Erst als er auf den Vollstrecker Roadhog traf, konnte sich Junkrat wieder in Sicherheit wagen. Auch wenn Roadhog eigentlich gar nicht den Bodyguard spielen wollte, lockte doch das große Geld: Junkrat versprach dem Vollstrecker für seinen Schutz die Hälfte aller Ausbeute, die der Sprengstoffliebhaber machte.

    Gemeinsam verließen sie das Outback Australiens und begaben sich auf eine internationale Tour des Verbrechens. Hier hinterließen sie nichts als Chaos und Verwüstung.

    Zurück zur Übersicht: Helden